Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kelterbeginn in der Kelter, Hochstraße 34

Wir nehmen ab 17.09.2018, jeweils montags und mittwochs, von 17 - 19 Uhr, Äpfel zur Apfelsaftherstellung an. Die Äpfel müssen wirklich reif sein. Der fertige Apfelsaft kann samstgs zwischen 10:30 und 12 Uhr abgeholt werden.

Obstannahme in der Brennerei

In der Brennerei, in der Kreuzstraße, nehmen wir ab sofort jeweils dienstags und donnerstags von 17-18 Uhr Zwetschgen (ohne Stiel), Äpfel und Birnen (ohne Stiel) zum gemeinschaftlichen Einmaischen an.
Bitte bringen Sie nur Obst, das sauber, ohne Faulstellen und wirklich reif ist.

Streuobstaktionstage

Hallo liebe Mitglieder, der Landesverband hat uns folgende Mail zugechickt:

Von: M. Lambert-Debong | Verband der Gartenbauvereine + Unser Garten Verlag <sal-rlp@gartenbauvereine.de>
Gesendet: Dienstag, 11. September 2018 11:02
An: Info@unsergarten-verlag.de
Betreff: Streuobstaktionstage in Beckingen | 19. bis 23. September | Verteiler OGV

 Guten Morgen,

 in der Anlage möchte ich Ihnen Infos zur den Streuobsttagen, die vom 19. bis 23. September in Beckingen am Alten Bahnhof stattfinden, zusenden.  Es wäre schön, wenn Sie und Ihre Mitglieder vorbei kommen, Vorträge oder Seminare besuchen und sich am Aktions-Sonntag informieren. Wir bitten um Unterstützung bei der Bekanntmachung. Danke dafür.

 Anbei erhalten Sie – Plakat, Zusammenfassung und Infos zu den einzelnen Vorträgen, Seminaren, Exkursionen (Anmeldung wäre gut.). 

Im Mittelpunkt der Streuobstaktionstage steht die Obstausstellung. Hunderte Apfel- und Birnensorten werden ausgestellt und die Besucher können sich mit alten, aber auch neueren Sorten vertraut machen. Am Sonntag ist auch ein Pomologe (Obstsortenkundler) zur Sortenbestimmung vor Ort.

Neben der Obstausstellung wird es ein interessantes Vortragsprogramm geben. Höhepunkt der Streuobstaktionstage wird der Sonntag sein. Rund um den Alten Bahnhof gibt es einen Einblick in die Arbeit auf den Streuobstwiesen. Getreu dem Motto des Verbandes: pflanzen, pflegen, pflücken … und genießen, wird über alles was mit Obstwiesen zu tun hat informiert. Zahlreiche Aussteller haben ihre Teilnahme angekündigt. Baumschulen informieren über Pflanzung und Sortenwahl, Maschinen und Geräte zur Baum- und Wiesenpflege werden gezeigt, an Beratungsständen werden die Fragen der Besucher beantwortet, die neusten Trends aus der Branche werden aufgezeigt und natürlich wird dann auch der Pomologe da sein und mitgebrachte Obstsorten bestimmen.

 Im Programm finden sich drei besondere Veranstaltungen: Viez | Qualität und Vielfalt sowie Infos zur eigenen Viez-Herstellung mit Wolfgang Schmitt, Rund um Obstsorten | Die passende Apfelsorte für Obstwiese und Garten, mit Apfeltestessen mit Rudolf Feld und Apfelkulinarik – Ein Essen rund um Äpfel und Birnen. Letzteres findet in Zusammenarbeit mit Hotel Römer in Merzig statt. Infos sind angefügt.

 Gerne können noch Programmpunkte beigesteuert werden. Auch weitere Aussteller können sich noch beteiligen. Einfach melden, wenn Sie gute Ideen haben.

 Fürs leibliche Wohl sorgen die OGV´s Haustadt, Beckingen und Lebach mit Kaffee und Kuchen, Bratwürsten und zum Mittagstisch gibt es Dibbelabbes (oder wie man es auch immer schreibt).

 Die Informationen finden Sie auch auf unserer Internetseite:

https://www.gartenbauvereine.de/saarland_rheinland-pfalz/aktionen/veranstaltungen-und-termine/zu-unseren-veranstaltungen/item/alles-rund-um-streuobst

 Bitte unbedingt vormerken: Großer Informationstag rund um Obstwiesen am Sonntag 23. September.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Monika Lambert-Debong

Dipl.-Ing. Gartenbau (FH)

Geschäftsführerin

 

 

Verband der Gartenbauvereine Saarland / Rheinland-Pfalz e.V.
Kulturzentrum Bettinger Mühle
Hüttersdorfer Straße 29  |  66839 Schmelz
Telefon 06887 / 90 32 99 9  |  Telefax 06887 / 90 32 99 8
www.gartenbauvereine.de  |  sal-rlp@gartenbauvereine.de

Jahresfahrt am 15.08.2018 nach Speyer

Am 15.08.2018 führte der OGV seine diesjährige Jahresfahrt nach Speyer durch, Abfahrt war gegen 8:00 Uhr vor der Gaststätte Bürgerhof. Danach ging es zuerst zur Mehlinger Heide, wo das Frühstück (Lioner mit Flit und Sekt) eingenommen wurde. Bei wunderbarem Wetter ging es dann weiter nach Speyer, wo alle Teilnehmerr bis 16:30 Uhr Zeit zur freien Verfügung hatten. Dort konnte ein Mittagessen eingenommen, an einer Stadtführung teilgenommen oder verschiedene Museen oder Kirchen besucht werden. Gegen 16:30 Uhr fuhren wir weiter zum "Landaus am kleinen Sägeweiher" in Limbach wo ein Abendessen eingenommen wurde. Die Rückfahrt nach Bischmisheim endete gegen 21:15 Uhr wieder vor der Gastatätte Bürgerhof. Die Teilnehmer waren durchweg mit der Fahrt zufrieden und freuen sich schon auf nächstes Jahr,

Datenschutzgrundverordnung

Beiliegend finden Sie ein Schreiben, welche Daten der OGV von Ihnen gespeicht hat.

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 24.05.2018

Am 24.5.2018 fand im Gasthaus "Zur Linde" unsere außerordentliche Mitgliederversammlung statt.

Der 1. Vorsitzende, Gerhard Deutsch, begrüßte alle anwesenden Mitglieder.

Er geht nochmals auf alle Vorteile und Nachteile einer Übernahme des Brennereigebäudes ein. Bei der anschließenden Abstimmung stimmt die Mehrheit der anwesenden Mitglieder dagegen, das Brennereigebäude zu übernehmen. Damit ist entschieden, dass der Verein das Gebäude nicht erwirbt und die Brennerei abwickelt. Trotzdem hat der Vorstand mit der VVB vereinbart, dass in diesem Jahr noch Schnaps gebrannt werden kann und die Kündigung bis 31.3.2019 verschoben wird. Dann kann in diesem Jahr noch gemeinschaftlich Obst eingemaischt werden. (Siehe beiliegendes Schreiben).

Bei der Satzungsänderung wurden nach einer leidenschaftlichen Diskussion, bei der vor Allem die Frage, ob ein Nichtmitglied als Beauftragter das Stimmrecht eines Mitglieds ausüben kann, Bedenken geäußert.

Der § 4 der Satzung wurde wie folgt geändert: „Die Mitgliedschaft wird schriftlich beantragt. Über den Antrag entscheidet der Vorstand. Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar. Die Ausübung der Mitgliedschaftsrechte kann für die jeweils bevorstehende Mitgliederversammlung einem anderen Mitglied durch schriftliche Vollmacht übertragen werden. Ein Bevollmächtigter kann zu seinem eigenen Stimmrecht nicht mehr als drei weitere Stimmrechte auf sich vereinigen“.

Der § 13, Satz 3, wurde wie folgt geändert: „Die Einberufung erfolgt durch Einladung mittels E-Mail oder Postbrief und wird durch Plakatanschläge in Bischmisheim bekannt gemacht.“

Danach bedankt sich der 1. Vorsitzende bei allen anwesenden Mitgliedern für ihr Interesse am Verein und schließt die außerordentliche Mitgliederversammlung.

Mitgliederversammlung 2018

Am 15.03.2018 fandet in der Gaststätte „Zur Linde“ um 19:30 Uhr unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Der 1. Vorsitzende begrüßte alle anwesenden Mitglieder und eröffnete die Sitzung. Danach wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht und acht Jubilare für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Im Anschluß daran, trug Carmen Wolff den Geschäftsbericht für das zurückliegend Geschäftsjahr vor.

Den Finanz- und Prüfbericht trug unser Stererberater Herr Amster vor. Er bescheinigte dem Kassierer, Herrn Gisbert Kempf,  eine gute und übersichtliche Kassenführung.

Ein weiterer Tagesornumgspunkt war eine Info zur Lage des Brennereigebäudes, deren Nutzung die Vereinigte Volksbank (VVB) zum 30.06.2018 gekündigt hat. Gerhard Deutsch wies auf verschiedene Möglichkeiten des OGV hin und sagte, dass die laufenden Unterhaltungskosten sehr hoch sind und der Verein dazu alleine nicht in der Lage ist, diese aufzubringen. Dies ist nur mit einem zusätzlichen Investor zu stemmen, auch wenn die VVB das Gebäude dem OGV und einem Investor für 1 € überlassen würde. Der OGV wird, wenn alle anstehenden Fragen weitgehend geklärt sind, zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen, um seine Mitglieder weiter zu informieren und über die weitere Vorgehensweise abstimmen zu lassen.

Herr Armster ließ über die Entlastung des Vorstandes abstimmen. Die Eastung wurde einstimmig - bei Stimmenhaltung des Vorstandes- erteilt.

Danach wurde Norbert Lang zum Versammlungsleiter gewählt. Er fand lobende Worte zur Arbeit des bisherigen Vorstandes.

Der neue Vorstand wurde anschließend gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:

Gerhard Deutsch (1. Vorstzender), Olaf Quack (2. Vorsitzender). Gisbert Kempf (1. Kassierer), Carmen Wolff (1. Schriftführerin) und Harry Altpeter, Werner Deutsch, Dieter Eberhardt, Walter Quartz, Dr. Hans-Peter Roth und Dirk Schwindt (jeweils als Beisitzer).

Unter dem Punkt "Verschiedenes" gab es noch eine heiße Diskussion über das Brennereigebäude. Danach schloß der 1. Vorsitzende die Sitzung und wünschte noch allen Teilnehmern ein gutes Obst- und Gartenjahr.

Obstausbeute in der Kelter und Brennerei 2017 + 2018

In 2017 wurden aus ca. 14.000 kg Äpfel 9.424 Liter Apfelsaft gekeltert. Zusätzlich wurden aus 116 kg Äpfel Rohsaft hergestellt und aus der laufenden Produktion 72 Liter Rohsaft verkauft. Allein 2.500 kg Äpfel stammten aus unserer vereinseigenen Obstanlage. Die Produktion begann am 25.09.2017 und endete am 25.10.2017. Der Verein ist mit der Ausbeute zufrieden.

In der Brennerei wurden alle Obstsorten eingemaischt außer Quitten, von denen es in diesem Jahr leider keine gab. Der Kirschenschnaps wurde im August 2017 gebrannt und ausgegeben. Die Mirabellen, Pflaumen und Zwetschgen wurden im Dezember gebrannt und ausgegeben, im Januar folgten Birnen und Äpfel und im Februar Mispeln. Die Ausbeute war wieder gut und auch der Branntwein ist von guter Qualität.

Brennerei

2014 wurden in unserer Brennerei alle gängigen Obstsorten angenommen und zu Branntwein verarbeitet. Die Ausbeute war durchgehend gut und die Qualität des Branntweins war wieder ausgezeichnet.

Alle 2014 gebrannten SchnäpseAlle 2014 gebrannten Schnäpse