Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Grundstück zu verkaufen

Unser Vereinsmitglied, Frau Renate Jork (Wadies Renate), besitzt in der verlängerten Hochstraße auf der rechten Seite (wenn man zum Hochwald hochfährt) ein Grundstück, welches sie verkaufen will. Größe 3.200 m², Preis VB. Interessenten melden sich bitte beim 1. Vorsitzenden, H. Gerhard Deutsch, unter der Telefonnummer 0681/89 34 81 oder 0171 68 27 38 2.

Mitgliederversammlung 2018

Am 15.03.2018 fandet in der Gaststätte „Zur Linde“ um 19:30 Uhr unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Der 1. Vorsitzende begrüßte alle anwesenden Mitglieder und eröffnete die Sitzung. Danach wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht und acht Jubilare für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Im Anschluß daran, trug Carmen Wolff den Geschäftsbericht für das zurückliegend Geschäftsjahr vor.

Den Finanz- und Prüfbericht trug unser Stererberater Herr Amster vor. Er bescheinigte dem Kassierer, Herrn Gisbert Kempf,  eine gute und übersichtliche Kassenführung.

Ein weiterer Tagesornumgspunkt war eine Info zur Lage des Brennereigebäudes, deren Nutzung die Vereinigte Volksbank (VVB) zum 30.06.2018 gekündigt hat. Gerhard Deutsch wies auf verschiedene Möglichkeiten des OGV hin und sagte, dass die laufenden Unterhaltungskosten sehr hoch sind und der Verein dazu alleine nicht in der Lage ist, diese aufzubringen. Dies ist nur mit einem zusätzlichen Investor zu stemmen, auch wenn die VVB das Gebäude dem OGV und einem Investor für 1 € überlassen würde. Der OGV wird, wenn alle anstehenden Fragen weitgehend geklärt sind, zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen, um seine Mitglieder weiter zu informieren und über die weitere Vorgehensweise abstimmen zu lassen.

Herr Armster ließ über die Entlastung des Vorstandes abstimmen. Die Eastung wurde einstimmig - bei Stimmenhaltung des Vorstandes- erteilt.

Danach wurde Norbert Lang zum Versammlungsleiter gewählt. Er fand lobende Worte zur Arbeit des bisherigen Vorstandes.

Der neue Vorstand wurde anschließend gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:

Gerhard Deutsch (1. Vorstzender), Olaf Quack (2. Vorsitzender). Gisbert Kempf (1. Kassierer), Carmen Wolff (1. Schriftführerin) und Harry Altpeter, Werner Deutsch, Dieter Eberhardt, Walter Quartz, Dr. Hans-Peter Roth und Dirk Schwindt (jeweils als Beisitzer).

Unter dem Punkt "Verschiedenes" gab es noch eine heiße Diskussion über das Brennereigebäude. Danach schloß der 1. Vorsitzende die Sitzung und wünschte noch allen Teilnehmern ein gutes Obst- und Gartenjahr.

Apfelsaftverkauf!

Der Obst- und Gartenbauverein Bischmisheim hat noch Apfelsaft vorrätig. Abgegeben werden nur komplette Kästen mit 6 Flaschen. Wir verkaufen den Saft -solange der Vorrat reicht- jeden ersten Samstag im Monat zwischen 11 und 12 Uhr an unserem Kelterhaus, in der Hochstraße 34. Falls Sie an diesem Tag keine Zeit haben, können Sie auch einen Termin vereinbaren mit.

Gisbert Kempf, Tel. 0681 / 89 36 55,  Mobil 01 57 79 43 04 88 oder

Gerhard Deutsch, Tel. 0681 / 89 34 81, Mobil 01 71 68 27 38 2. 

Obstausbeute in der Kelter und Brennerei 2017 + 2018

In 2017 wurden aus ca. 14.000 kg Äpfel 9.424 Liter Apfelsaft gekeltert. Zusätzlich wurden aus 116 kg Äpfel Rohsaft hergestellt und aus der laufenden Produktion 72 Liter Rohsaft verkauft. Allein 2.500 kg Äpfel stammten aus unserer vereinseigenen Obstanlage. Die Produktion begann am 25.09.2017 und endete am 25.10.2017. Der Verein ist mit der Ausbeute zufrieden-

In der Brennerei wurden alle Obstsorten eingemaischt außer Quitten, von denen es in diesem Jahr leider keine gab. Der Kirschenschnaps wurde im August 2017 gebrannt und ausgegeben. Die Mirabellen, Pflaumen und Zwetschgen wurden im Dezember gebrannt und ausgegeben, im Januar folgen Birnen und Äpfel und im Februar Mispeln. Wir hoffen, dass die Ausbeute wieder gut wird und auch der Branntwein von guter Qualität ist.

Brennerei

2014 wurden in unserer Brennerei alle gängigen Obstsorten angenommen und zu Branntwein verarbeitet. Die Ausbeute war durchgehend gut und die Qualität des Branntweins war wieder ausgezeichnet.

Alle 2014 gebrannten SchnäpseAlle 2014 gebrannten Schnäpse